Kunden über Hauspflegeservice

Zu Hause gepflegt nach Zusammenbruch

Ich wurde nach einem Zusammenbruch ins Klinikum "Hirslanden" in Zürich eingeliefert und behandelt. Nach meiner Genesung sollte ich dann ins Altersheim gehen, da mein Gesundheitszustand es nicht zuliess, meinen Haushalt weiter selbst zu führen. Ich wollte aber nicht ins Altersheim, da man seine Selbständigkeit in den meisten Lebensbereichen verliert. Zu dieser Zeit sah meine Tochter durch Zufall eine Sendung im Fernsehen, die von Pflege im häuslichen Bereich handelte. Es ging um eine Firma, die im privaten Hauspflegeservice tätig ist. Meine Tochter, die selbst Familie hat und zudem noch berufstätig ist, hat sich mit dieser Firma in Verbindung gesetzt und so für mich eine Lösung gefunden, mit der ich glücklich und zufrieden bin.

Dadurch kann ich jetzt weiterhin zu Hause in meiner Wohnung bleiben. Die Mitarbeiterin des Pflegeservice unterstützt mich in allen Lebenslagen wie z.B. bei der Essenszubereitung, der Reinigung der Wohnung und der Wäsche sowie auch beim Einkaufen.

Sie fährt mich mit meinem Auto zu all meinen Terminen wie Arztbesuche, Coiffeur u.s.w., aber auch wenn ich einfach nur mal raus will.

Vor allem aber ist immer jemand bei mir, nicht nur bei einer gesundheitlichen Störung, sondern auch zur Gesellschaft. Ich bin froh, daß es diese Form der Pflege gibt und hoffe, daß ich so noch lange meinen Lebensabend genießen kann.

Gez. R. Niederer, Schönenberg

Beratung

Wir unterstützen Sie bei der richtigen Wahl Ihrer Betreuung.

margarete stettler

Margaretha Stettler, Geschäftsführerin

Vereinbaren Sie jetzt Ihr kostenloses Beratungsgespräch unter
044 500 46 50 oder
info@hauspflegeservice.ch

Broschüre downloaden

Broschuere herunterladen

News

Webinar: Umgang mit Demenz Betroffenen

In diesem kostenlosen Webinar erfahren Sie wie der Alltag mit von Demenz Betroffenen gestaltet werden kann. Sie erhalten praktische Information rund um den Umgang und die Pflege von Demenz erkrankten...

mehr erfahren

Wissenwertes zur Medikamentennutzung

Je genauer Ihr Arzt/In Ihre Bedürfnisse kennt, desto besser. Seien Sie offen und ehrlich. Es geht um Ihre Gesundheit. Sie können zum Beispiel sagen: Ich bin mir nicht sicher, ob dies das...

mehr erfahren

Sicherer Umgang mit Medikamenten

Medikamente lindern Beschwerden und beugen Krankheiten vor. Sie können aber auch Probleme bereiten. Zum Beispiel, wenn sie nicht gut aufeinander abgestimmt sind.

mehr erfahren

5 Tipps für die heissen Tage

Die sommerlichen Temperaturen sind wieder da. Zur Freude der einen aber auch als Belastung für andere. Insbesondere für ältere Menschen sind solch hohe Temperaturen eine Herausforderung. Häufig haben ältere Menschen...

mehr erfahren

Webinar: Der Alltag von Demenz Betroffenen

  In diesem kostenlosen Webinar erfahren Sie wie der Alltag mit von Demenz Betroffenen gestaltet werden kann. Sie erhalten praktische Information rund um den Umgang und die Pflege von Demenz erkrankten...

mehr erfahren

Beinschmerzen Ursachen-Prävention

Der Begriff „Beinschmerzen“ umfasst in der Tat viele Gegebenheiten. Beinschmerzen können auf diverse Ursachen (im Zusammenhang mit Muskeln, Knochen, Nerven, Gefässen usw.) zurückgeführt werden und spiegeln sehr unterschiedliche Pathologien wider...

mehr erfahren

Kurzzeitbetreuung ein Erfahrungsbericht

Wer pflegt mich, wenn ich aus dem Krankenhaus komme? Das war die Frage als ich vor ein paar Wochen erfahren habe, dass meine Knie Operation nicht mehr aufzuschieben ist.

mehr erfahren

Bewegung und Stabilität im Alter

Je älter wir werden, desto langsamer und schwieriger werden unsere Bewegungen. Ältere Menschen sind ab einem gewissen Punkt auf Hilfe bei der Bewältigung von alltäglichen Aufgaben angewiesen. Assistenzsysteme und intelligente...

mehr erfahren

Belastendes Gewicht

Sein Bestes geben, im Job richtig anpacken, Tag für Tag. Das ist das tägliche Brot von Millionen Arbeitstätigen in der Schweiz. In der Industrie, im Handwerk, in der Pflege, ja...

mehr erfahren