2. Etappe: Als Angehörige die Rolle finden

Tipps und Informationen für Menschen, die ihre Angehörigen pflegen.

Sie kümmern sich seit einiger Zeit um ein pflegebedürftiges Familienmitglied. Sie machen Botengänge, verhandeln mit Krankenkassen und legen bei der Pflege selber Hand an:

Ihr Schlüsselwort: FINDEN

Finden Sie Dienste die Ihnen helfen, finden Sie Unterstützung, die Probleme wirklich löst? Finden Sie Wege, wie Sie Ihre Hobbys und Ihre Freundschaften weiterhin pflegen können?

Das ist Ihr Einstieg in die Rolle einer pflegenden Angehörigen. Sie experimentieren noch, um zu sehen, was funktioniert und was nicht. Entdecken Sie was für eine Art Pflegeperson Sie sind: Welche Aufgaben erledigen Sie gerne? Bei welchen fühlen Sie sich unbehaglich, sind Ihnen gar unangenehm.

Was können Sie als Einsteigerin in der Pflege tun?

  • Lernen Sie so viel wie möglich über die Krankheit Ihres Familienmitglieds, über seinen Zustand und über die Perspektiven und Prognosen.
  • Lernen Sie die pflegerischen Verrichtungen fachgerecht auszuführen. Lassen Sie sich von Spitex MitarbeiterInnen die Technik zeigen wie man zum Beispiel den Patienten mobilisiert, transferiert oder badet.
  • Besuchen Sie eine Selbsthilfe oder Gesprächsgruppe. Wer sich daheim um ein krankes Familienmitglied kümmert kann vereinsamen.
  • Planen Sie regelmässige Pausen fest ein – und halten Sie sich auch daran.
  • Lassen Sie sich von Fachleuten helfen; Spitex Hauspflegedienste, Tageskliniken.
  • Berücksichtigen Sie soweit wie möglich die Wünsche und Bedürfnisse Ihres Kranken.

Mit unserer «Familienberatung» erhalten Sie Ihre perfekt passende Betreuungs- oder Pflegelösung.

Bei der Planung der Dienstleistungen des Hauspflegeservice erarbeiten wir mit Ihnen die optimalste Betreuungs- und/oder Pflegelösung. «Familienberatung» koordiniert auch Leistungen anderer Pflegepersonen oder Pflegeunternehmen. Gemeinsam mit Ihnen und Ihrer Familie planen wir die passendste Betreuung und Pflege.

Durch die Familienberatung erhalten Sie die folgenden Leistungen:

  • die ganze Familie in die Betreuungs- und Pflegelösung miteingebunden wird
  • die gesamte Pflegesituation umfassend und ganzheitlich geprüft wird
  • Die Bedürfnisse der gepflegten und betreuten Personen noch besser erfüllt werden
  • den Bedürfnissen der Familienangehörigen Rechnung getragen wird

Wir vom HausPflegeService bieten Seniorenbetreuung mit Qualität
Wir sind als private Spitex anerkannt
Unsere Leistungen können über die Krankenkasse abgerechnet werden
Wir bieten Beratung für pflegende Angehörige Unser 24h Notfalldienst ist immer erreichbar
Wir verfügen über eine SECO Betriebsbewilligung Personalverleih
Unsere Mitarbeiter werden nach CH-Normen entlohnt und versichert
Unsere Mitarbeiter sind dem GAV Personalverleih unterstellt
Wir sind Mitglied von Swissstaffing  

Kostenlose Ratgeber

Broschuere herunterladen

Beratung

Wir unterstützen Sie bei der richtigen Wahl Ihrer Betreuung.

margarete stettler

Margaretha Stettler, Geschäftsführerin

Vereinbaren Sie jetzt Ihr kostenloses Beratungsgespräch unter
044 500 46 50 oder
info@hauspflegeservice.ch

News

Sicher im Alter: Gut beraten von der Polizei

Sicher im Alter: Gut beraten von der Polizei

Gut beraten von der Polizei 

Seniorinnen und Senioren sind unterschiedlichen Formen von Kriminalität wie Einbruch & Diebstahl, Betrug und Gefahren im Internet in besonderer Weise ausgesetzt.

Mehr erfahren

Tipps für ein gesundes Leben

Tipps für ein gesundes Leben

Wie schnell wir altern, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wissenschaftler gehen davon aus, dass vor allem eine bessere medizinische Versorgung, der steigende Zugang zu sauberem Wasser, eine bessere Ernährung und der Rückgang tödlicher Erkrankungen dabei eine größere Rolle spielen.

Mehr erfahren

Demenz, Alzheimer

Demenz, Alzheimer

Alzheimer ist eine fortschreitende neurodegenerative Erkrankung des Gehirns, die hauptsächlich bei älteren Menschen auftritt. Sie wurde erstmals vom deutschen Arzt Alois Alzheimer im Jahr 1906 beschrieben.

Mehr erfahren