21. September - Welt Alzheimertag

Der Welt-Alzheimertag, der jährlich am 21. September begangen wird, ist ein wichtiger Anlass, um das Bewusstsein für Alzheimer-Krankheit und andere Formen von Demenz zu schärfen. Diese neurodegenerative Erkrankung betrifft Millionen von Menschen weltweit und hat tiefgreifende Auswirkungen auf Patienten, Familien und die Gesellschaft insgesamt.

Alzheimer ist eine fortschreitende Erkrankung des Gehirns, die hauptsächlich ältere Menschen betrifft und zu Gedächtnisverlust, kognitivem Abbau und letztendlich zum Verlust der Fähigkeit zur Selbstversorgung führt.

Alzheimer ist eine Erkrankung, die Menschen jeden Alters, Geschlechts und Hintergrunds betreffen kann. Der Welt-Alzheimertag erinnert uns daran, wie wichtig es ist, mitfühlend zu sein, Unterstützung anzubieten und die Forschung voranzutreiben, um eine Welt ohne Alzheimer zu schaffen. Es ist eine Gelegenheit, unser Engagement für die Alzheimer-Community zu zeigen und unsere Solidarität mit den Betroffenen auszudrücken.

Laut Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind weltweit etwa 50 Millionen Menschen von Demenz betroffen, wobei Alzheimer die häufigste Ursache für Demenz ist. Dieser Wert könnte sich bis 2030 auf etwa 82 Millionen erhöhen, und bis 2050 könnte die Zahl auf 152 Millionen ansteigen, wenn keine wirksamen Präventions- und Behandlungsmaßnahmen ergriffen werden.
Alzheimer ist vor allem eine Erkrankung des höheren Alters. Die Wahrscheinlichkeit, an Alzheimer zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter. Etwa 5-10% der Menschen über 65 Jahren leiden unter Alzheimer, und bei den über 85-Jährigen steigt diese Rate auf über 30%.


Alzheimer stellt nicht nur eine erhebliche Belastung für die Gesundheit dar, sondern auch eine wirtschaftliche Herausforderung. Die Kosten für die Pflege von Menschen mit Alzheimer steigen kontinuierlich an und stellen eine erhebliche Belastung für Gesundheitssysteme und Familien dar.

 Ein Schlüsselaspekt dieses Tages ist die Aufklärung. Viele Menschen wissen nicht genug über die Anzeichen und Symptome von Alzheimer oder wie sie sich um ihre betroffenen Angehörigen kümmern können. Der Welt-Alzheimertag bietet eine Plattform für Bildung und Sensibilisierung. Veranstaltungen, Seminare und Informationskampagnen sollen die Öffentlichkeit über die Bedeutung der frühzeitigen Erkennung, Prävention und Pflege aufklären.

Hauspflegeservice bietet Leistungen an, damit an Alzheimer erkrankte Menschen zu Hause bleiben können ohne eine zu grosse Belastung für die Angehörigen zu werden.

Kostenlose Ratgeber

Broschuere herunterladen

Beratung

Wir unterstützen Sie bei der richtigen Wahl Ihrer Betreuung.

margarete stettler

Margaretha Stettler, Geschäftsführerin

Vereinbaren Sie jetzt Ihr kostenloses Beratungsgespräch unter
044 500 46 50 oder
info@hauspflegeservice.ch

News

Sicher im Alter: Gut beraten von der Polizei

Sicher im Alter: Gut beraten von der Polizei

Gut beraten von der Polizei 

Seniorinnen und Senioren sind unterschiedlichen Formen von Kriminalität wie Einbruch & Diebstahl, Betrug und Gefahren im Internet in besonderer Weise ausgesetzt.

Mehr erfahren

Tipps für ein gesundes Leben

Tipps für ein gesundes Leben

Wie schnell wir altern, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wissenschaftler gehen davon aus, dass vor allem eine bessere medizinische Versorgung, der steigende Zugang zu sauberem Wasser, eine bessere Ernährung und der Rückgang tödlicher Erkrankungen dabei eine größere Rolle spielen.

Mehr erfahren

Demenz, Alzheimer

Demenz, Alzheimer

Alzheimer ist eine fortschreitende neurodegenerative Erkrankung des Gehirns, die hauptsächlich bei älteren Menschen auftritt. Sie wurde erstmals vom deutschen Arzt Alois Alzheimer im Jahr 1906 beschrieben.

Mehr erfahren