Tipps: Festtage und Demenz

Die Festtage können für Menschen mit Demenz und ihre Familien eine Herausforderung darstellen. Hier sind einige Tipps, wie man einfühlsam mit an Demenz erkrankten Personen während der Festtage umgehen kann:

  1. Vertraute Umgebung schaffen: Halten Sie die Umgebung so vertraut und stressfrei wie möglich. Zu viele Dekorationen oder laute Geräusche können verwirrend sein. Eine ruhige, gut beleuchtete Umgebung kann helfen.
  2. Einfache Rituale aufrechterhalten: Bewahren Sie einfache Rituale und Traditionen auf, die der Person vertraut sind. Dies kann das Anhören von vertrauten Weihnachtsliedern, das Betrachten von Fotos oder das Zubereiten eines gemeinsamen Lieblingsgerichts umfassen.
  3. Teilnahme an einfachen Aktivitäten: Bieten Sie Aktivitäten an, die einfach und leicht verständlich sind. Dies könnte das Zusammenstellen von Dekorationen, das Betrachten von Bildern oder das Genießen von leichten Leckereien sein.
  4. Flexibilität und Geduld zeigen: Seien Sie flexibel und geduldig. Veränderungen im Zeitplan oder vergessene Traditionen können auftreten. Reagieren Sie mit Ruhe und Freundlichkeit.
  5. Besuche in kleineren Gruppen planen: Große Menschenmengen können für Menschen mit Demenz überwältigend sein. Planen Sie Besuche in kleineren Gruppen, um eine ruhige und unterstützende Umgebung zu schaffen.
  6. Mit der Familie kommunizieren: Falls Gäste erwartet werden, informieren Sie diese im Voraus über die Situation. Teilen Sie mit, wie sie am besten mit der Person interagieren können, indem sie ruhig sprechen und auf nonverbale Signale achten.
  7. Auf körperliche Bedürfnisse achten: Stellen Sie sicher, dass körperliche Bedürfnisse wie ausreichende Ruhe, regelmäßige Mahlzeiten und Medikamenteneinnahme berücksichtigt werden. Planen Sie Ruhezeiten und kurze Pausen ein.
  8. Offene Kommunikation: Seien Sie offen gegenüber den Bedürfnissen der Person mit Demenz. Fragen Sie sie nach ihren Vorlieben und respektieren Sie ihre Grenzen.
  9. Erinnerungen teilen: Erinnern Sie sich gemeinsam an vergangene positive Erlebnisse und feiern Sie diese. Fotos und Geschichten können eine schöne Möglichkeit sein, Erinnerungen zu wecken.
  10. Selbstpflege für Pflegende: Vergessen Sie nicht, sich selbst zu pflegen. Die Pflege von Menschen mit Demenz kann herausfordernd sein, und es ist wichtig, auch auf die eigene physische und emotionale Gesundheit zu achten.

Broschüre downloaden

Broschuere herunterladen

Kostenlose Ratgeber

Broschuere herunterladen

Beratung

Wir unterstützen Sie bei der richtigen Wahl Ihrer Betreuung.

margarete stettler

Margaretha Stettler, Geschäftsführerin

Vereinbaren Sie jetzt Ihr kostenloses Beratungsgespräch unter
044 500 46 50 oder
info@hauspflegeservice.ch

News

Sicher im Alter: Gut beraten von der Polizei

Sicher im Alter: Gut beraten von der Polizei

Gut beraten von der Polizei 

Seniorinnen und Senioren sind unterschiedlichen Formen von Kriminalität wie Einbruch & Diebstahl, Betrug und Gefahren im Internet in besonderer Weise ausgesetzt.

Mehr erfahren

Tipps für ein gesundes Leben

Tipps für ein gesundes Leben

Wie schnell wir altern, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wissenschaftler gehen davon aus, dass vor allem eine bessere medizinische Versorgung, der steigende Zugang zu sauberem Wasser, eine bessere Ernährung und der Rückgang tödlicher Erkrankungen dabei eine größere Rolle spielen.

Mehr erfahren

Demenz, Alzheimer

Demenz, Alzheimer

Alzheimer ist eine fortschreitende neurodegenerative Erkrankung des Gehirns, die hauptsächlich bei älteren Menschen auftritt. Sie wurde erstmals vom deutschen Arzt Alois Alzheimer im Jahr 1906 beschrieben.

Mehr erfahren